Heinz Hof: Mein weißes Bärchen!

Ich sah es schimmern
auf der Halde da draußen,
zwischen dem Abfall,
welche ANDERE Menschen
aus großen Müllwagen jeden Tag
anhäufen …

Ich konnte es nicht glauben.
Lag es da für mich,
da, zwischen dem Schutt?

Es drohte im Haufen
zu verschwinden.

Ich schlich mich aus dem Lager …
Nahm es an mich.
Es war so rein, sauber, so weiß ...
Glänzende Augen guckten mich an.
Ich drückte es, hielt es …

Seitdem bin ich
mit ihm,
meinem weißen Bärchen ...

Vielleicht bringen wir
den Kindern UNSERER Welt
weiße Bärchen,
die sie nicht finden müssen
auf einer schmuddeligen Müllhalde …

Vielleicht räumen wir
ihre Bretterbuden einfach auf
und bauen ihnen Wohnungen,
in denen sie
mit weißen Bärchen,
die sie von ihren Eltern geschenkt bekommen,
leben können …
und
wo sie draußen spielen
– ZUSAMMEN –
mit allen Kindern
UNSERER Welt …

Heinz Hof